#MOMSROCK oder “Sie machen das wirklich gut!”


Posted on Oktober 27th, by Lucie Marshall in Mütter. 109 comments

#MOMSROCK oder “Sie machen das wirklich gut!”

Wir waren letzte Woche mit Sam beim Arzt. Er wird seinen Husten seit Juni einfach nicht richtig los. Dass die Lunge seine Sollbruchstelle ist, wissen wir schon lange. Er kam schließlich mit einer Lungenentzündung auf die Welt.

Unsere Kinderärztin hatte uns weiterempfohlen und so saßen wir ausnahmsweise mal zu dritt (Marc war mit) beim Kinderarzt. Er checkte Sam von oben bis unten durch und fragte uns Löcher in den Bauch. Und zwischendrin ließ er einen Satz fallen, über den Marc und ich gleichermaßen stolperten- und zwar im positiven Sinne. Er sagte: „Also, die gute Nachricht ist, Sie haben richtig viel, richtig gut gemacht!“

Als wir später vor der Praxis standen, schauten wir uns an und ich sagte: „Weißt du welcher Satz mir im Ohr hängengeblieben ist?“ Marc nickte: „Sie haben richtig viel, richtig gut gemacht!“ Genau! Und Marc setze nach: „So was hört man ja auch nicht oft.“ Ja, das stimmt. Man hört es nicht oft, aber man sagt so etwas auch selber nicht oft bis gar nicht. Auf jeden Fall viel, viel zu selten.

Was alle Eltern und vor allem uns Mütter eint, ist eindeutig das schlechte Gewissen. Das begleitet uns ständig: „Arbeite ich zu viel?“, „War ich zu ungeduldig?“, „Bin ich schuld, dass mein Sohn Nägel kaut?“… Ich glaube, die Liste könnten wir alle problemlos bis ins Unendliche weiterführen. Aber wie wäre es denn mal, wenn wir es einfach ändern? Wenn wir einfach anfangen, den Fokus wenigstens einmal am Tag auf etwas zu legen, das wir richtig gut gemacht haben und es uns dann selber laut sagen. Oder wir machen es gegenseitig. Wir haben doch alle genügend Mütter (mit schlechtem Gewissen) in unserem Umfeld. Was würde wohl passieren, wenn wir jeden Tag wenigstens einmal sagen: „Übrigens: XY hast du sau gut gemacht!“

Ich würde gerne eine Blogparade starten. Ich hab das noch nie gemacht, aber ich finde, das ist ein Thema. bei dem es sich lohnt. Und gute Vibes im Netz haben noch nie geschadet. Dani von Butterflyfish schrieb neulich irgendwo „Ich glaube an Schwarm- Intelligenz“.  Das tue ich auch. Ich glaube aber auch an Schwarm – Empathie. (Das Wort habe ich glaube ich gerade erfunden… egal….)

Also, wer hat Lust mitzumachen?

Wenn Du einen Blog hast:

Dann veröffentliche bis zum 31.Dezember einen Text zu dem Thema „Das habe ich in Bezug auf meine Kinder wirklich gut gemacht oder das hat eine Mutter in meinem Umfeld sensationell hingekriegt“ auf deinem Blog. Du darfst gerne vor Lobhudelei rot werden. Du kannst gerne dieses Bild hier benutzen.

Poste den Text mit dem Hashtag #momsrock und maile mir deinen Link an lucie@luciemarshall.com. Ich werde ihn auf meinem Facebook und Twitteraccount teilen und am Ende des Jahres alle Links gesammelt in einem Beitrag bei mir auf dem Blog veröffentlichen. Dann starten wir mit richtig guten Vibes ins neue Jahr!

Wenn Du keinen Blog hast, aber Lust hast mitzumachen, dann poste bei Facebook oder Twitter mit dem Hashtag #momsrock was du gerne loswerden möchtest.

Was du davon hast? Vor allem hoffentlich gute Laune! Und du sammelst bestimmt Karmapunkte…

Und jetzt hau in die Tasten! Ich bin gespannt wer sich traut…





109 Kommentare zu “#MOMSROCK oder “Sie machen das wirklich gut!””

  1. jenni sagt:

    Das ist eine unglaublich tolle Idee! So oft sucht man immer nur nach Fehlern, bei sich und bei anderen, da tut einfach mal loben total gut.

  2. Wunderbare Idee für eine Blogparade! Unsere Autorin Nicole lässt schon die Tasten glühen, damit wir auch einen Beitrag einreichen können!

  3. Heike sagt:

    Hallo,
    das finde ich eine großartige Blogparade und bin gern dabei.
    Mal was anderes als ständige Zweifel und Kritik, obwohl ich mich viel leichter kritisieren kann als mir selbst ein Lob einzugestehen.
    LG

  4. Großartig!! Bin dabei, denn ich kenne da eine Mom, die hat es echt verdient :-)

  5. Christin sagt:

    Das ist wirklich eine tolle Idee…wir haben (noch) keine Kinder, aber ich bewundere alle Mums in meinem Umfeld. Die “uralten” Mums, die nicht nur ihre eigenen Kinder großgezogen haben, sondern sich jetzt auch noch mit vollem Elan um ihre Enkel kümmern. Die “alten” Mums, die es geschafft haben, ihre Kinder zu tollen erwachsenen Menschen heran zu ziehen. Und vorallem auch die jungen Mums, die sich trotz allen Schwierigkeiten, Ängsten und Sorgen dazu entschlossen haben, selbst Kinder in diese teils sehr verrückte Welt zu setzen. Ihr macht das alle großartig und lasst euch von niemandem was Anderes einreden…nur weil der oder die sein Kind anders erzieht. Jeder so, wie er es kann, mag und für richtig hält!!!!

  6. Christina sagt:

    Eine tolle Idee, ich bin sehr gespannt auf die Beiträge und auf jeden Fall dabei! Leider sind Mütter meist großzügig mit ‘gutgemeinten’ Ratschlägen, aber sparsam mit aufrichtigem Lob für andere Mütter…Zeit das zu ändern :-)

    Herzlichst,
    Christina

  7. Mara sagt:

    Ich mag solche Ideen. Allerdings bin ich ein schreck positiver Mensch und sehe meistens das Gänseblümchen im Distelfeld. Ich werde also lobhudeln zum Abwinken. Du hast es so gewollt ;O)

  8. Diana sagt:

    Meine Drillingsjungs sind 9 Jahre alt. Sie sind vom Wesen eher extrovertiert, immer vorne mit dabei und sie handeln sich dadurch oftmals Ärger ein. Auch bedingt vom Unverständnis kinderloser Lehrerinnen, und Menschen, bei denen Jungs nicht mehr einfach Jungs sein dürfen.
    Dauernd mach ich mir Sorgen, ob es nicht ausreicht was wir ihnen vorleben, ihnen mitgeben für ihre Zukunft und warum sie jetzt schon wieder Ärger haben.
    Letztens hat der Betreuer der Tischtennis-AG auf unseren Anrufbeantworter gesprochen. Es ging um eine Terminänderung. Am Ende, eigentlich hatte er sich schon verabschiedet, sagte er dann noch: “ach, und ich ich wollte ihnen noch zu ihren tollen Söhnen gratulieren. Die haben sie toll hinbekommen!”
    Mir liefen die Tränen, weil das hatte ich schon lange nicht mehr gehört.
    Tolle Sache also Lucie! Hoffentlich gibt es viele Beiträge.

  9. [...] durch Zufall stieß ich auf Facebook auf DIESEN wunderbaren, tollen, genialen BLOGEINTRAG von Lucie [...]

  10. Hallo,
    mein Beitrag zu deiner Blogparade ist online. Viel Vergnügen beim Lesen.
    http://www.bleibcoolmami.com/2014/11/such-perfect-mother.html#more

    Liebe Grüße
    Paula

  11. JesSi Ca sagt:

    Liebste Lucie,
    ich bin sehr gespannt auf Deine Auswertung und mir juckt nach dem Post, der gar nicht so einfach zu schreiben war – schon Teil 2 in den Fingern….

    Eine grandiose Blogparade!!!!!!!!!!!!

    Liebste Grüße
    JesSi Ca

    Meinen Beitrag findest Du hier: http://feiersun.de/?p=1768

  12. [...] Marshall, Autorin von Auf High Heels in den Kreißsaal, wissen. Sie hat zur Blogparade #momsrock Das habe ich in Bezug auf meine Kinder wirklich gut gemacht eingeladen. Also wo rocke ich als [...]

  13. [...] liebe  Tanya Neufeldt hat auf ihrem Blog Lucie Marshall uns Mütter dazu aufgerufen in unseren Blogs und den Social Media Kanälen darüber zu berichten, [...]

  14. Cary sagt:

    Hallo!
    Was für ein wunderbares Thema Luci/Tanja! Danke!

    Hier meine ’5 pence’ dazu:

    http://mymischmasch.blogspot.de/2014/11/why-moms-and-dads-rock.html

    Liebe Grüße,
    Cary

  15. Katja sagt:

    Hallo Lucie,

    danke für die Gelegenheit, mich selbst zu loben! :-)

    http://palais-rheinblick-gedanken.blogspot.de/2014/11/eigenlob-momsrock.html

    Herzliche Grüße vom Rhein
    Katja

  16. [...] richtig gut gemacht.” Finde ich. Wie überhaupt so viele Mütter, die ich kenne. Zeit für die #Momsrock-Blogparade. Hier werden Texte von Müttern gesammelt, die sich öffentlich auf die Schultern [...]

  17. [...] Nettes Kompliment, mein Traummann hat dafür echt ein Talent. Ganz trocken erklärt er mir, ich sei doch doof. Ich würde die ganze Situation völlig falsch einschätzen und setzt zu einer Flut von Argumenten an, warum ich eigentlich eine ganz tolle Frau bin und nur vom Abkämpfen an viel zu hohen Ansprüchen zu beschäftigt, es zu merken. Also mache ich wohl doch mit bei der Blogparade des Eigenlobs. [...]

  18. Mama Eva sagt:

    Liebe Lucie, hier ist mein Beitrag zu dieser tollen Blogparade:

    http://mamaevabloggt.wordpress.com/momsrock-blogparade-von-lucie-marshall/

    Vielen Dank für dieses schöne Thema :-)

    Liebste Grüße – Eva

  19. [...] in meinem Umfeld sensationell hingekriegt“ Das ist das Thema von Lucie Marshalls Blogparade #momsrock. Sie hat sich nach einem unerwarteten Kompliment von Ihrem Kinderarzt gefragt, warum man als Mutter [...]

  20. [...] erste Mal nehme ich an einer Blogparade teil, der #Momsrock-Blogparade. Ich las bei Mara ihren Beitrag und dachte, ja, das sollten wir öfter machen, uns selbst auf die [...]

  21. [...] eine Blogparade mit Anstiftung zum Eigenlob? Das ist was für mich, dachte ich sofort, als Lucie Marshall sie ins Leben rief. Viele Mütter haben sich schon mit vielen tollen Geschichten beteiligt. Ich bin [...]

  22. Lulu sagt:

    Hallo liebe Lucie,

    danke für deine wunderschöne Blogparade.
    Auch ich habe teilgenommen – hier findest du meinen Beitrag:

    http://www.lulusstern.com/2014/12/Mamas-lobt-euch.html

    Ich wünsche dir eine wundervolle Woche!
    Liebst Lulu

  23. [...] grandios bloggende Mara ist “schuld”. Sie hat mich dazu ermutigt, bei der # Momsrock – Blogparade mitzumachen. Eigentlich verweigere ich die virtuellen Kettenbriefe. Es ist so zeitaufreibend, [...]

  24. So, und endlich habe ich es auch geschafft, meinen Post dazu zu veröffentlichen. Nachdem ich deine Idee schon lange so gut finde und das auch total brauchte – statt ständiger Selbstzweifel. Danke, dass du die Mamas mal zum Nachdenken anregst, im positivsten Sinne!

    http://frlthu.blogspot.de/2014/12/momsrock.html ist also mein Blogpost dazu!

  25. [...]   #momsrock Das habe ich in Bezug auf meine Kinder wirklich gut gemacht. [...]

  26. Danke für diese Inspiration, Lucie, ich habe dann gestern Abend gleich mal eine Nachtschicht eingelegt:

    http://ehrlichgesagt.net/2014/12/momsrock-oder-sie-machen-das-wirklich-gut/

    Lieben Gruss,
    Nora

  27. Liebe Lucie,
    danke für diese Blogparade. Ich bin auch dabei. “My own private #momsrock”

    http://mama-notes.de/my-own-private-momsrock-eigenlob/

  28. Gestern plötzlich kam es wie von selbst: Eine Hymne auf mich!
    http://tinyurl.com/kqp5yk5
    Danke für den Anstoß!

    Liebe Grüße
    Suse

  29. [...] also mein Beitrag zu #momsrock der Blogparade zu dem Thema „Das habe ich in Bezug auf meine Kinder wirklich gut gemacht…sationell [...]

  30. Hallo Lucie, ich habe auch an deiner tollen Blogparade teilgenommen und wollte dir gerne den Link da lassen

    http://babyskussmund.blogspot.de/2014/12/das-mache-ich-richtig-gut.html

    Viele Grüße
    Sina

  31. [...] MOMSROCK oder “Sie machen das wirklich gut!” – dazu ruft Lucie Marshall auf ihrem Blog auf. Luci ist eigentlich Tanya Neufeldt im wahren Leben, doch als Lucie Marshall bringt sie unsere Herzen zum Glühen. Ich hatte das Glück sie bei der “Schöne Mama” Aktion mit der Brigitte MOM kurz kennen lernen zu dürfen und kann sagen – ob Lucie oder Tanya, die Ausstrahlung dieser Frau ist Bombe – leider hab ich mich nicht getraut ihr Löcher in den Bauch zu fragen, ich kleine Mama zwischen den tollen Bloggerinnen….hach – heute bereue ich es schon irgendwie…. [...]

  32. DANKE, DANKE, DANKE!!! Was soll man mehr sagen zu diesem tollen Thema einer Blogparade? Spät aber doch habe ich es geschafft, endlich etwas zu schreiben. Meine Zwillinge hatten Brechdurchfall – war nicht so einfach Zeit zu finden. Und trotzdem bin ich eine FABELHAFTE ZWILLINGSMAMA… oder so… ;)

    Mein Beitrag zur Blogparade: http://einerschreitimmer.com/2014/12/27/elf-grunde-warum-ich-eine-gute-zwillingsmutter-bin/

  33. [...] das schlechte Gewissen. So brachte es Tanya von Lucie Marshall auf den Punkt und rief in ihrer #momsrock Blogparade uns Mütter dazu auf, den Spieß einmal umzudrehen. Ein dickes, fettes Lob an uns selbst oder eine [...]

  34. “Cool, du hast echt das Sch***-Wort geschrieben!”, sagte mein Sohnemann. Ja, ich kann aus Scheiße Bonbons machen. Das habe ich als Mutter echt gut drauf.

    Danke, liebe Tanya für diese tolle Blogparade. Zum Glück habe ich’s noch kurz vor Schluss geschafft:
    http://www.berlinfreckles.de/mutter-sein/ich-kann-aus-scheisse-bonbons-machen

    Liebe Grüße, Sophie!

  35. Küstenmami sagt:

    Hallo Lucie,

    das ist ja ein tolles Thema – aber auch nicht so ohne, wie ich beim Schreiben festgestellt habe! Und dann waren wir alle krank… Deshalb: Ich will es unbedingt noch schaffen, meinen Text reinzustellen, es könnte aber sein, dass es tatsächlich erst am 31.12. um 23:59 Uhr was wird ;) Wäre das ok?

    Liebe Grüße

    die Küstenmami

  36. Sarah sagt:

    Hallo Lucie, so kurz vor knapp reiche ich meinen Beitrag auch noch ein. Danke für diese tolle Blogparade (meine Erste), der Beitrag hat echt Spaß gemacht und ein paar Herzen erfreut.

    Hier ist mein Beitrag http://wp.me/p4xndi-eB

    Viele liebe Grüße,

    Sarah

  37. Küken sagt:

    Wow, was für eine tolle Idee!
    Leider lese ich erst jetzt davon und glaube nicht, dass ich es bis morgen noch schaffe mit zu machen.
    Bin dabei begeistert davon!

  38. [...] Lucie Marshall – Autorin des Buches „Mit High Heels in den Kreißsaal“ (ähmm…mal nebenbei bemerkt – das könnte mir auch passieren, wenn die Wehen während eines Shootings einsetzen ) sagt STOPP liebe Mamas. [...]

  39. Hab gerade “auf den letzten Drücker” wie man es von mir so kennt ;-) auch mit gemacht: http://www.model-und-mama.de/2014/12/30/meine-teilnahme-an-der-blogparade-das-mache-ich-richtig-gut :-) cooles Thema .. gute Idee!

  40. So…ick habe es dann auch noch geschafft. Danke für diese coole Blogparade. Kann es kaum erwarten, alle Beiträge zu lesen. Liebe Grüße, Dajana

  41. Judith sagt:

    Nach kürzlichen Ereignissen war mir danach heute noch an der tollen Blogparade teilzunehmenund alle Mamas ein wenig zu motivieren, mehr an sich zu glauben … ;) Manchmal ist es nämlich schon hart Mutter zu sein, deshalb: #momsrock!

    Warum gibt es hier zu lesen: http://stadtmama.at/gehirnzellenaktivierung/momsrock-alle-besten-muetter-dieser-welt/

    guten Rutsch! <3
    Judith

  42. Ha! Auf den letzten Drücker entdeckt, da muss ich direkt noch einen Post zu schreiben :)
    Das ist eine tolle Idee zu einer Blogparade. Gerade, weil man immer nur Auge für das hat, was man schlecht macht. Nun begebe ich mich mal in mich…

    Liebe Grüße
    Yasmin

  43. Und schon ist mein Beitrag auch online :)
    Das tat so richtig gut. Mein Vorsatz für´s neue Jahr: Alles noch sehr viel besser machen und endlich entspannter! sein :)

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch
    Yasmin
    (Die Rabenmutti)

  44. [...] zum Jahresende mal wieder eine Blogparade. :-) Initiatorin ist diesmal Lucie Marshall . Nachdem ihr ein wunderbar kostbarer Moment zuteil wurde, indem sie in dem, was sie bisher [...]

  45. M. sagt:

    Auch ich gebe meinen Senf erst auf den letzten Drücker mit dazu. Die Idee ist echt klasse, nur bei mir braucht sowas immer etwas Zeit zum “Gären”. Dafür noch haarscharf zur Deadline.

    http://mamamitmacken.wordpress.com/2014/12/31/momsrock-ein-brief-an-meine-irgendwann-pubertierende-tochter/

    Ich wünsche einen guten Rutsch ins neue Jahr!

  46. Küstenmami sagt:

    Hallo liebe Lucie,

    danke für Deine nette Antwort oben! Jetzt habe ich es doch kurz vor dem absoluten Countdown geschafft ;)

    Mein Mann ist auch froh, weil wir jetzt mit den Silvestervorbereitungen beginnen können :)

    Hier ist mein Link: http://kuestenkidsunterwegs.blogspot.de/2014/12/momsrock-oder-sie-machen-das-wirklich.html

    Viel Spaß beim Lesen und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    Deine Küstenmami

  47. Babyplausch sagt:

    …eine schöne Beschäftigung für Silvester-Abend war das. Kurz vor Jahresende widme ich einer meiner besten Freundinnen diesen Artikel:

    http://www.babyplausch.de/elterndasein/239

    Liebe Grüße und nen tollen Start für 2015, Susanna

  48. Rapantinchen sagt:

    Super Idee. Schön, dass Du die Aktion verlängert hast. Ich habe sie gerade erst entdeckt und mache gerne mit.

    LG Anja

  49. [...] gerade Geschichten zum Thema “Das habe ich wirklich gut gemacht als Mutter” unter #momsrock. Ich habe mein Jahr gut gemacht. Und ich bin sicher, auch Ihr habt Euer Jahr gut [...]

  50. [...] seit Wochen lese ich die vielen guten Beiträge zu Lucie Marshalls Bloggeraufruf unter #momsrock zu posten, was man als Mutter so richtig gut hinbekommt. Es ist eine wirklich schöne Idee zwischen [...]

  51. seitdudabist sagt:

    Danke für die tolle Idee – das tut wirklich gut! Auch ich bin sonst oft zu sehr auf das konzentriert, was gerade nicht so gut läuft oder werde von Selbstzweifeln geplagt.

    Nun habe ich einfach meinen Mann mal befragt, warum ich eine gute Mutter bin und wieso und das Ergebnis in meinem Blog veröffentlicht: http://seitdudabist.wordpress.com/2015/01/03/ich-bin-eine-tolle-mami/

  52. [...] ich würde sie persönlich kennenlernen :-) .) Heute bin ich durch ihren Post auf die famose Blogparade #Momsrock oder “Sie machen das wirklich gut!” von Lucie Marshall aufmerksam geworden, die Mütter dazu auffordert, sich selbst oder eine andere Mutter zu loben. Man [...]

  53. [...] Inspiriert von Lucie Marshall und ihrem Blogartikel “#MOMSROCK oder “Sie machen das wirklich gut!” [...]

  54. supermom sagt:

    super, dass es eine Verlängerung gab und ich noch mit einsteigen konnte ;)

    http://www.besupermom.de/meine-mom-ist-eine-supermom/

    viele tolle Beiträge bereits dazu gelesen!!!

    LG
    Marina – supermom

  55. [...] eine Schlüsselsituation. Ihr Arzt ‘Sie machen das wirklich gut!’ Danach hat sie die Blogparade #momsrock gestartet, denn eigentlich macht man viel mehr total gut im Umgang mit den Kindern, als einem das [...]

  56. Uta sagt:

    Hallo Lucie,

    tolle Idee einen Lobeshymnen Post “schreiben zu sollen” :-) . Anbei mein Beitrag zu meiner ersten Blogparade ;-)

    http://www.berlondon-mama.de/was-ich-als-mama-gut-hinbekommen-habe/

    Viele Grüße,
    Uta

  57. Liebe Lucie,

    toll, danke für die Verlängerung. Jetzt hab ich’s auch noch geschafft!

    http://www.engelundbanditen.de/blog/momsrock/

    GLG, Yvette

  58. [...] ist der Post auch ein #momsrock – Text, ein Beitrag zur Blogparade von Lucie Marshall. Sie findet,  wir machen uns zu viele Gedanken & das schlechte Gewissen ist ein viel zu [...]

  59. Liebe Lucie,
    tolle Idee! Ich habe es jetzt erst mitbekommen und bin froh, dass ich aufgrund der Verlängerung noch dabei sein kann.
    Hier mein Beitrag:

    https://gaesteganzeasy.wordpress.com/2015/01/04/momsrock/

    LG, Stefanie

  60. [...] hat zu einer genialen Blogparade aufgerufen, die definitiv bis zum Ende ausgereizt werden sollte. #Momsrock steht für das, was Mütter Wunderbares leisten, wenn es um ihre Kinder geht. Vorwurfsvolle Blicke [...]

  61. [...] zur Blogparade #momsrock von Lucie Marshall, sich selbst oder andere Mütter mit einem fetten Eigenlob zu überfallen, [...]

  62. rage sagt:

    Ich bin jetzt so oft auf diesen #hashtag gestoßen, dass ich mir doch mal den UrText der Initiatorin durchlesen wollte. Und weits du was, liebe Lucie Marshall, ich finde SchwarmEmpathier großartig!! Und genau das, was wir Mütter uns einander viel, viel häufiger entgegenbringen sollten. Satt uns permanent – mein Kerlchen würde sagen: Mit Haaren auf den Zähnen zu begegnen.

    Daher, im Sinne des SchwangerSeins und SchwangerGehens, werde ich deinen Hashtag und auch das Thema “übertragen” und am kommenden Wochenende einen dazugehörigen Artikel auf meinem Blog verfassen.

    Vielen Dank dir, für diese tolle Idee!!

  63. [...] Zum Glück ist jetzt Besserung in Sicht: Die kluge Lucie Marshall hat auf ihrem Blog zu einer Blogparade aufgerufen, bei der sie Beiträge sammelt, die sich einzig damit befassen, was wir oder andere in [...]

  64. Limalisoy sagt:

    Hallo,

    ich hab leider erst heute diese tolle Blogparade entdeckt. Auch wenn sei abgelaufen ist, wollte ich auf einen Beitrag nicht verzichten. Das Thema lag mir schon lange auf der Zunge – ich wusste nur nicht recht wie ich darüber schreiben soll. Nun hatte ich einen Anlass und gleich mal in die Tasten gehauen: https://limalisoy.wordpress.com/2015/01/16/momsrock/
    Danke, danke, danke!

  65. [...] Bloggerin und Schriftstellerin Lucie Marshall hat zu einer Blogparade aufgerufen, bei der wir Mamas unter dem Motto ‘Momsrock’ einmal [...]

  66. [...]   #momsrock Das habe ich in Bezug auf meine Kinder wirklich gut gemacht. [...]

  67. [...] neige, ausschließlich darüber zu grübeln, was momentan so alles schlecht läuft, finde ich die Blogparade #momsrock von Lucie Marshall richtig toll und möchte daran teilnehmen. Und weil das sich-selber-loben erstmal etwas ungewohnt [...]

  68. [...] Und natürlich rockt auch Lucie, die #momsrock ins Leben rief – auch wenn ihre Blogchallenge l… [...]

  69. [...] liebe Lucie Marshall hat schon vor einer Weile zu einer Blogparade aufgerufen, wo man mal frei weg loben darf, sich selbst oder eine andere Mama. Irgendwie wollte mir [...]

  70. [...] Lucie Marshall hat zu einer tollen Aktion aufgerufen und wie ich letztens schon schrieb, sind Mütter äußerst [...]

  71. Jenny sagt:

    Schöne Idee. Aber irgendwie tue ich mich so schwer damit. Gut das du so lange Zeit lässt. Vielleicht schaffe ich es ja mal bis dahin mich zu loben. Momentan kommt mir das so blöd vor auf irgendetwas Stolz zu sein :/

  72. Hallo, kann ich auch mitmachen? Ich bin seit einiger Zeit selbstständig und habe zwei kleine Kinder. Da kann ich auch einiges schreiben :)

  73. [...] weitere grandiose Blogparade hat in diesem Jahr Lucie Marshall gestartet. Und zwar „Moms rock“. Bitteschön. Für jeden Heulanlass ist hier etwas [...]

  74. [...] 2. Januar 2015 Warum ich eine gute Mutter binby Kaiserin Mein Beitrag zur Blogparade #momsrock“Sie haben damit ihrer Tochter das Leben gerettet”, sagte der Chirurg zu uns und meinte [...]

Hinterlasse eine Antwort